Momo - AD Theater-AG

Direkt zum Seiteninhalt
Vergangene Spielzeiten > Spielzeit 2014 / 2015
AD 100: Theater 1955-1975
Momo
Eines Tages ist es einfach da, das kleine Mädchen, das draußen im alten Amphitheater ein Zuhause gefunden hat. Die Bewohner der Stadt besuchen die Neuzugezogene oft und gern, da Momo immer für sie Zeit hat, ein offenes Ohr für ihre Sorgen und ein herzliches Lachen besitzt, das alle Probleme dieser Welt vertreiben kann.
Eines Tages erhält Momo jedoch keinen Besuch mehr. Seltsame Gestalten sind in die Stadt gekommen: die Grauen Herren. Sie überreden die Menschen, ihre Zeit zu sparen. Plötzlich hat niemand mehr Zeit für den anderen, jeder lebt nur noch für sich, für Gemeinschaft scheint kein Platz mehr zu sein. Momo macht sich auf die gefahrenvolle Reise, den Menschen die Zeit wieder zu schenken.
Dabei reist sie zum Ursprung der Zeit. Gemeinsam mit Meister Hora und seiner Schildkröte Kassiopeia tritt sie an, die Grauen Herren zu bekämpfen.
Der berühmte Roman von Michael Ende aus dem Jahr 1973 wird hier in einer Bearbeitung für die Bühne von Vita Huber in einer speziellen Fassung für das AD präsentiert. Über 50 Schülerinnen und Schüler der Stufen 6-8 stehen auf der Bühne, Schüler der höheren Klassen haben bei der Probenarbeit und der Einrichtung des Stückes geholfen. Ziel der AG 6-8 ist es, möglichst allen Spielfreudigen einen Platz auf der Bühne zu ermöglichen. Gemeinsam mit den Mitschülern werden sie den Klassiker unter den Jugendromanen im Rahmen des Jahrhundert-Theaters am AD stellvertretend für die Zeitspanne 1955 bis 1975 interpretieren.
Michael Ende

Michael Ende, der zu den erfolgreichsten deutschen Jugendbuchautoren gehört, wurde am 12. November 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende und dessen Ehefrau Luise Bartholomä in Garmisch-Partenkirchen geboren. Die Familie zog kurz nach der Geburt nach München, wo Ende in den 40er Jahre das Maximiliansgymnasium besuchte, wobei er sich nach eigenen Angaben als schlechten Schüler bezeichnete. Sein Abitur legte er 1948 an der Waldorfschule in Stuttgart ab. Während dieser Zeit unternahm er auch erste Schreibversuche. Ende besuchte in den 50er Jahren die Schauspielschule Otto Falckenberg (München), obwohl nicht der Beruf des Schauspielers sondern des Theaterautors sein Ziel war. Nach der Schauspielschule arbeitete er als Schauspieler, Texter für politische Kabaretts sowie als Filmkritiker. Leider war seinen meist dramatischen Theaterstücken der Erfolg nicht vergönnt.

Das Manuskript zu seinem ersten erfolgreichen Roman Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer entstand Ende der 1950er-Jahre und war nach zehn Monaten Arbeit fertig. Nach zahlreichen Ablehnungen von Verlagen wegen der Länge des Buches, was als nicht kindgerecht eingestuft wurde, erschien es erst 1960 und gewann prompt den Deutschen Jugendliteraturpreis. Bis heute ist das Werk ein Klassiker des Kinderbuches.

1973 entstand in Italien sein märchenhafter Roman Momo, der sich bis heute über sieben Millionen mal verkaufte.

Seinen fantastischen Roman Die unendliche Geschichte, welcher sich weltweit zehn Millionen mal verkaufte und in vierzig Sprachen übersetzt wurde, schrieb Michael Ende im Jahr 1979.

Michael Ende erkrankte 1994 schwer und starb am 28. August 1995 im Alter von 65 Jahren in Filderstadt .
Kinder
 

Momo (Momosan)
Antonia L.
Aurora (Maschinistin)
Claudio (Matrose)
Dede (Matrose)
Selin K.
Theo S.
Pia E.
Franca (Heizerin)
Lara (Matrosin)
Leandro (Kapitän)
Marlene N.
Luka K.
Robert L.
Lena (Matrosin)
Luca (Professor Eisenstein)
Luna (Matrosin)
Paulina H.
 
Christopher O.
Fenja K.
Maria (Matrosin)
Nina (Maurin)
Paolo (Seebär)
Anna S.
Leonie M.
Dominik F.
Silvia (Sara)
Viola (Matrosin)
Zena (Ausrufern)
Samira F.
Perubad Annerike A.
Lemeana D.


Erwachsene

Gigi (Fremdenführer)
Beppo (Straßenkehrer)
Hannah H.
Perpetua R.
Nicola (Maurer)
Nino (Gastwirt)
Liliana (Ninos Frau)
Annalena S.
Oskar S.
Sophie E.
Fusi (Frisör)
Polizist
Maximilian B.
Marlene A.
Managerinnen
Roschanak A.
Ebral D.
 
Paulina Z.
Touristen / Arbeiter / Gäste
Muriel C.
Katharina B.
Kristina H.
Sophia S.
Zeitwelt

Meister Hora
Sekunda
Bianca K.
Nicole K.
Kassiopaia
Farina A.
Benedikt B.
Christos F.
 
Lea G.
Hosea R.
Bibigirl
Blumenkind
Johnna B.
Salome a C.
Zeitblumen
Johnna B.
Eiena J.
Evelyn W.
Graue Herren
Florian B.
Julia B.
Lorena B.
Nebele E.
Marc André P.
Rachele S.
Dandy Finis
Corolin H.
Georg H.
 
Leonie J.
 
Romina N.
Felix O.
 



Backstage
Technik
Aman B.,
Henry J.

Thomas Mehl
Lichtdesign
Aman B.
Kostüme
Amelie L..
 
Sarah L.
 
Jana S.
Maske
Shefali B.
 
Liska G.
 
Amelie L.
 
Sarah L.
Jana S.
Mitarbeit
Aman B.
Shefali B.
Liska G.
Amelie L.
Sarah L.
Jana S.
Eine Produktion der
Theater-AG 6-8
Leitung
Andrea Köhler
Text
Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH


Galerie Premiere


Galerie 2. Vorstellung (Theater Hagen)


Galerie 3. Vorstellung
Zurück zum Seiteninhalt